Chile und Argentinien

 

 18. Juni bis 31. Dezember 2016

 

 

Wie doch die Zeit vergeht. Ich bin tatsächlich schon ein Jahr und acht Monate alt!
Und ich bin ein super Wach- und Aufpasshund.
So auch heute als Bruno im Stauraum rumhantiert hat. Mit Argusaugen habe ich
aufgepasst, dass er mir ja nicht meinen Futtersack weggibt!

 

 

Von Santiago aus sind wir dann weitergezogen alles der Küste entlang.

 

Seit Santiago haben meine beiden ein neues Spielzeug

und obwohl es super toll wäre damit zu spielen heisst es immer: "Lola no!!!"

Richtige Spielverderber die beiden! 

 

 
Weiter ging dann unsere Fahrt Richtung Berge.

 

Hier war ich zum ersten Mal in einem richtig Wald. So mit allem Drum und Dran!

Mensch was gibt es da für Gerüche und Geräusche, einfach der blanke Wahnsinn!

 


 

Aber auch wieder so fiese 

Brücken, welche ganz gefährlich wanken, als würden sie gleich zusammenbrechen. 

 

Von hier bis Argentinien ist es ein Katzensprung. So sind wir dann

seit ein paar Tagen wieder diesem Land.

 

Das Ganze habe ich aber glatt

verpennt!

 

Wir befinden uns im Nationalpark

 

- Nuhuel Huapi -

 

Und hier gibt es wieder die tollen Vierbeiner, welche so große Löcher in die Erde graben

und in welche ich dann meine Bälle verstecken kann. Das blöde ist jetzt aber,

dass meine Bälle immer wie weniger werden, denn die Löcher sind viel zu tief

als dass Bruno sie wieder rausholen könnte und die Langohren wollen 

sie mir partout nicht zurück geben.

 

 

Und...natürlich haben wir Bekanntschaft gemacht. Nur rennen die Viecher immer vor mir weg und ich habe keine Chance, sie sind viel zu schnell! Echt blöd, sehr blöd!

 

Seit ein paar Tagen fahren wir jeden Abend an einen See. Cool! 

ich kann wieder schwimmen, okay, ist ein wenig kalt, aber was soll's?

 

 

Im Nationalpark Lanin habe ich Apollo kennen gelernt.

Ein Mordskerl... ein American Staffordshire Terrier!

 

Einfach zum verlieben!

 

 

Der arme Kerl hatte aber null Chancen gegen meine Geschwindigkeit!

Na ja, einige Kilos weniger und das Ganze sähe anders aus.

 

 

Nach soooo vielen Wochen ohne Nahkampf, war dies heute

der absolute Höhepunkt seit langem!

 

Dagegen sind die Spaziergänge mit meinen beiden so was von ätzend langweilig!!

 

 

Chinchilla! Wer kennt diesen Pelz wohl nicht?

 

Frauen lieben ihn am Körper...ich bevorzuge ihn aber lebend!

Ist suuuper cooool zum jagen.

Der einzige Nachteil... ich mache immer zweite! Die Viecher sind so was

von top Kletterer. Grrrrrr.....

 

 

                                                Wo steckt das blöde Vieh???                                                                             Ahhh...da unten...saublöd!!                                                                                                                                                           

Die Aussicht ist aber super!
Die Aussicht ist aber super!

 

Wir sind weitergefahren. Golf Nuevo heisst die Gegend!

 

So etwas habe ich in meinem kurzen Leben noch nie gesehen.

Krass, beängstigend, laut, nass und dann plötzlich weg...?!?!

Ich habe keine Ahnung was das ist!

 

Auf alle Fälle werde ich hier nie und nimmer schwimmen gehen!

 

Da spiele ich doch lieber mit "Stäckli" oder Baueli's!

Scheint mir definitiv weniger gefährlich.

 

Ich bin immer wieder begeistert über all den Müll den die Menschen am Strand

liegen lassen, für mich toll zum spielen.

 

Der Wind bläst es über den Sand, ich hinterher!

 

Vor einigen Tagen habe ich Frauchen ein tolles Gechenk nach Hause gebracht...

 

...jawohl, meine erste Ratte...und was tut Renate damit????

 

...wegschmeissen, tut sie das Vieh, dabei habe ich gehofft, dass sie 

es mir als leckeren "Braten" zubereitet...

Spielverderberin!

 

 

Mit vielen Zecken komme ich zz. jeden Tag nach Hause, sehr zum Leidwesen meiner beiden,

krabbeln diese doch immer an den Beinen von ihnen hoch!!

Mein Bett ist ja unter ihrem Esstisch!

 

Jawohl...sie haben das Schlafzimmer wieder als Hundefreie-Zone

ernannt, finde ich echt fies.

 

Jeden Abend gibt es "Zecken-Abläsete"...

Ich hasse es! Nur Zähne putzen ist noch schlimmer!!!!!!!!

 

Frauchen hat Mitleid, oder ist es weil auch bei ihr die Zecken

rum krabbeln? auf alle Fälle bekomme ich ein Frontlin verpasst und 

nicht nur die homöopathischen Tropfen aus der Schweiz, 

welche hier gar nichts nützen.

Unglaublich, von einem Tag auf den andern...keine Zecken mehr.

 

Okay Leute, heute war DER große Tag für mich!!!

Heute am 25. August besuchte ich, zusammen mit Frauchen, zum ersten Mal eine

Hundeschule. Nein, nicht die welche Renate fast jeden Tag mit mir macht,

eine richtige Hundeschule. Mit vielen anderen Kumpels

und deren Frauchen und Herrchen. Letztere aber doch zur Hälfte

nur kamen um zuzuschauen und mit den anderen zu quatschen und Mate Tee zu

trinken. Du kennst Mate nicht? Ist DAS Getränkt der Argentinier welches 

überall mit geht. Ins Kino, in die Shopping Mall, zum Zahnarzt, an die Playa.

Argentinien ohne Mate ist wie Argentinien ohne Maradona!

Sorry, bin etwas vom Thema abgekommen.

Zurück zur Hundeschule.

Alles war vertreten, von ganz klein bis zum Monster.  

Um fünfzehn Uhr dreißig hat Walter, unser Trainer,

komische Sachen auf dem Platz aufgestellt.

Anschliessend mußte Frauchen mit mir, mit wehenden Armen

Übungen machen. Zu Beginn etwas gewöhnungbedürftig 

doch nach drei- vier Mal hat sie es geschnallt...ich noch nicht so ganz.

Allmählich aber ergab das Ganze einen Sinn und ich kapierte, dass

alles nur ein Spiel ist. Agility nennen sie das. Ist echt cool, vorallem die

Übung wo am Ende ein Leckerli auf dem Boden liegt.

Als ich geschnallt habe wo's lang geht, bin ich nach dem ersten

Kommando direkt zum Leckerli gerannt, he wieso Umwege, Sprünge machen

wenn es direkt schneller geht? Durch und über den "Tunnel" bin ich allerdings

freiwillig gerannt, macht nämlicht echt Spass!

Nach zwei Stunden war ich aber k.o. und echt froh, alls ich unsere Hütte

vorfahren sah. Habe aber noch mitbekommen, dass es ab jetzt zweimal 

pro Woche in die Hundeschule geht. Mir solls recht sein,

vielleicht finde ich ja sogar einen super Kumpel um rumzudüsen. 

 

 

 

Zz. verliere ich meinen Pelz. Überall fliegen Haare durch die Luft.

Die Führerkabine ist voll davon. Frauchen muss ich aber die 

Bürste unter die Nase halten, damit sie mir mein Lager putzt!!!!

 

 

Auch lerne ich "Löcher" graben... damit mein großes Geschäft vergraben werden kann!!!

 

 

Ich darf ja hier nicht fei herumlaufen. Die Menschen von der Guardaparque

haben es meinen beiden verboten.

 

Ich bin also viel drinnen und beobachte das ganze Geschehen vom Fahrerhaus aus. oder,

wenn Frauchen gerade eine Pause macht, beschlagnahme ich ihren Stuhl, 

 

 

Mexi und Paco sind angekommen. Paco ist aber schon soooo alt, dass er nichts

mehr von mir wissen will und Mexi muss mir immer klar machen, dass sie

hier die Chefin ist, was ich natürlich nicht so super finde.

 

Gehen wir zusammen spazieren, kommt es schon mal vor, dass wir uns in die 

Wolle kriegen, aber so, dass die Fetzten fliegen!

 

 

Wir gehen ja auch noch ins Agitliy, ist aber, nach fünf Besuchen,

nicht ganz so mein Ding. Okay, durch die Tunnels zu düsen

macht echt Spaß, die Gudelis am Ende der Brücke sind der Hit,

aber die Hindernisse wo ich einmal rechts, dann links,

dann von hinten, einmal von vorne springen muss ist schon etwas

schwierig, zumal Frauchen auch nicht gerade eine Leuchte

als Führerin ist. Wir geben aber unser Bestes, ehrlich!

 

**************************************************

 

Jarona...mein neue Liebe... kommt aus Deutschland,

wir verstehen uns also problemlos. 

 

 

Der kann vielleicht schmusen!

 


 

Wir sind wieder bei soooo super beängstigenden Viecher.

Groß, laut und faul und schmeißen mit Steinen.

 

Ich für meinen Teil habe beschlossen die Viecher großzügu zu umgehen.

Aber ehrlich Bruno,

wie nur kannst du so nahe an die gefährlichen Viecher rangehen?

 

1. November 2016

 

Ich habe Geburtstag, bin schon zwei Jahre alt.

 

Simone und Olaf bringen wir eine tolle Leckerei vorbei.

Wau, wau...

 

Auch von Christa und Martin gab es Leckereien wau, wau, wau !!!

 

Frauchen ist ja so was von ungerecht! Ehrlich...

seit mehr als 27 Tagen keinen Eintrag auf meiner Seite.

 

Dabei bin ich doch gar nicht so übel drauf.

 

Bei der Piedra Parada gab es diesmal keinen Chinchilla zum jagen,

nur Hasen und einen Kumpel zum spielen!

 

Am Lago Almeghino versuchte ich Wasservögel zu fangen. Leider ohne Erfolg...

 

...dafür gabs aber Schelte von Renate!

 

Dann ging es ja schon wieder nach Chile und ich musste mit zum Tierarzt. Ich hätte

genau so gut zu Hause bleiben können, denn dieser hat mich nicht einmal

untersucht. Vielleicht weil ich so umwerfend gut aussehe und ich

ein richtiges Muskelnpaket geworen bin!

 

 

Wir sind auf der Carretera Austral. Eigentlich habe ich keine Ahnung was das ist, ist mir aber egal,

es gefällt mir hier, denn ich kann fast jeden Tag baden...

 

Holz sammeln...

Tolle Spaziergänge machen...

 

...oder mit Jaron Seilziehen!

 

 

...und seit heute habe ich einen neuen Kumpel, Blacky echt cool der Kerl.

Zusammen mit Jaron ergibt dies die Farben: Weiß, Schwarz, Braun...

suuuper gut zum Fotografieren!

 

 

Die beiden lieben das Wasser noch mehr als ich.

Sie sind klatsch nass, ich doch nur bis zur Hälfte!

Wer hat die schönster Beisserchen?
Wer hat die schönster Beisserchen?

 

Auf unseren heutigen Spaziergang gings quer durchs Kaff.

Wir kamen bestimmt an zehn Hühnern vorbei, nicht mit dem Hintern 

habe ich sie angeschaut, einfach ignoriert. 

Frauchen war echt stolz auf mich.

 

Aber mit zwei Kumpeld aus dem Dorf habe ich Freundschaft geschlossen!

 

Einer sieht fast so aus wie ich, ohne Punkte, aber

auch ohne Schwanz, dafür mit Schlappohren.

 

 

Dafür ist dem anderen einer über die Pfote gefahren, der arme Kerl!

 

In El Calafate kamen morgens zwei Jungs gelaufen und haben mir gezeigt,

wo es so richtig Spass macht rumzudüsen.

 

Im Abwasser-Kanal der Stadt...herrlich.

 

Renate allerdings hatte natürlich wieder weniger Freude als sie mich sah!

 

Ich musste wieder einmal unter die Dusche...ist schon ne ganze Weile her,

seit ich das letzte Mal so aussah.

 

In letzter Zeit fahren wir oft ruppige Pisten, so dass ich immer

wieder schauen muss was da eigentlich los ist.

 

Echt mühsam, denn...

 

...eigentlich penne ich lieber.

 

Sind ja wieder in Puerto Rio Tranquilo.

Und hier habe ich ja, vor drei Wochen, Negro kennengelernt.

(Siehe oben)

 

Er wohnt gleich ein Quadro von hier, und auf unseren Spaziergängen,

- ja wir müssen durch die Ortschaft spazieren gehen, da es keine Wege hat -,

treffen wir uns regelmäßig. Und...ich habe mich verliebt!

Er ist wohl einige Monat jünger, dafür etwas korpulenter und hat 

riesengroße Tatzen. Also aus dem wird noch ein Mordskerl!

 

Zur Begrüßung gibt es einen Freudentanz...

 

... dann gibt's Nahkampf und Knutscherei!!!!!!!

 

Bruno zieht ja viel und gerne mit mir um die Häuser.

Dabei ist es sehr stolz, dass ich an den Hühnern und Enten vorbei gehe

ohne diesen einen Wimpernschlag zu widmen. 

Auch Katzen sind mir so was von egal...wenn sie nicht davonrasen,

dann, ja dann, ist es eine ganz andere Sache.

Da muss ich dann wohl hinterher, die wollen das ja bestimmt so haben

ansonsten sie stehen bleiben würden.

 

Auch bei Rehen, Hirschen, Guanakos & CO. bleibe ich bei Bruno, denn sein

"Lola NOOOO" klingt jedes Mal als sehr Ernst zu nehmen. 

 

Heute, Silvester, ich bin wieder mit Bruno unterwegs, rennt ein Hase 

direkt vor uns über die Strasse. Das "Lola NOOOO" bekomme 

ich mit, aber da rennt schon Nummer zwei an mir vorbei

und da war's natürlich keine Frage mehr, ich musste hinterher.

 

Und dann hatte ich den Spaß meines Lebens. Es war einfach nur SUUUPPER!

Es hatte tausende von diesen Viechern. 

Der Guardia vom Museum meinte nur, dass die Hasen eine große Plage

sei, find ich aber überhaupt nicht. Es können nicht genug davon rumdüsen.

 

Fast zwei Stunden bin ich durch die Gegend gedüst,

es war herrlich!!!

Spielverderber war dann Bruno, als er mich plötzlich sah, rief er mir "Cheere"

 zu, so was von in einem

Befehlston, dass ich es nicht wagte dies zu ignorieren.

 

So dürfte jeder Tag für mich sein, nicht nur der Silvester.

 

Aber eigentlich kann ich mich nicht beklage, meine beiden sind nicht

 die schlechtesten "Alten" die Hund haben kann.

 

Ich bin gespannt, was ich im nächsten Jahr mit ihnen erlebe.

 

Dies kannst du hier nachlesen.

 

Wau wau Lola