Hallo Leute, ich bin also die Lola.

 

 

 

Wie alt ich bin, weiss ich nicht genau, hier, etwa 5 Wochen.

Tierarzt und Cynthia,sind sich da nicht ganz einig. Meine Mami habe ich leider

schon nach einigen Wochen aus den Augen verloren, mein Geschwister wurden überfahren.

Penny, eine Amerikanerin die hier inMulegé den Winter verbringt,

hat mich gefunden und mit nach Hause genommen.

Drei Tage später stand Renate auf der Matte und hat mich gleich mitgenommen!  

Meinen Vater kenne ich auch nicht, eines aber ist gewiss, (nicht weitersagen)

einer meiner Vorfahren war aber bestimmt ein Bullterrier! 

 

Nachtrag im April 2015

War wohl nichts mit Bullterrier, habe mich

diskret zu einer Baja-Mischung entwickelt.

Renate ist sehr sehr froh darüber!

 

 

 

*********************************

 

Immer wieder sonntags

 

 

 

Jetzt bin ich schon drei Monate alt und nehme doch langsam Hundegestalt an

und jeden Sonntag ein Bild wäre wohl übertrieben. 

 

 Ab jetzt gibt es nur noch ein Bild am 1. des Monats. PS. schaut mal mein

rechtes Ohr an, ist das nicht cool geworden?

 

 

        1. März 2015                                                                            1.April 2015                                                                     1. Mai 2015                                                                       01. Juni 2015

        4 Monate alt                                                                           5 Monate alt                                                                   6 Monate alt                                                                      7  Monate alt

 

 

******************************** 

 

 

Hier wird Renate meine "Fortschritte" und meine "Fehltritte" festhalten.

Letztere, natürlich nie vorkommen werden.

 

Nach einer Woche habe ich kapiert, wenn sie "sitz" sagen, ich mich

auf meinen Hintern setzten muss, dann gibt es ein "Leckerli",  war easy.

Das mit dem "Bisi" machen kapiere ich noch nicht so ganz. Draussen darf ich

wo ich will, drinnen nirgends, da gibt es nur ein hartes "NO" ich werde am

Nacken gepackt und vor die Türe gesetzt. Ich arbeite aber daran!

 

Bisi machen nur draussen erlaubt, wieso wohl?
Bisi machen nur draussen erlaubt, wieso wohl?

 

Eins ist auch schon mal klar... ich liebe Bälle, Korken, Zehen, Finger und überhaupt alles was sich beissen lässt.

 Auch mit Kumpels habe ich noch keine Probleme. Sogar "Fellnase" Emma

hat mich in ihre Hütte gelassen. Wohl etwas knurrend aber ich durfte sie besuchen.

 

4. Januar

 

Jetzt wohne ich schon drei Wochen im Pepamobil.

 

Letzte Woche habe ich flotte 400 gr zugelegt.

 

Auch ein Weihnachtsgeschenk habe ich bekommen. Sabine und Markus schenkten

mir einen Clicker. Mit diesem versucht mich jetzt Renate zu erziehen.

Was „luuege“(schau) heißt, weiß ich schon. Ihr ganz tief in die Augen schauen!

„Sitz“ konnte ich ja schon.

 

Ach ja, „cheere“ (wenden) hat es auch INN sich. Da gibt es speziell viele „Gudelis“.

Was ich noch nicht ganz geschnallt habe ist: "give me five oder Daupeli gä“. Bei

"give me five" stupst sie meine rechte Pfote an, bei "Daupeli gä" die Linke.

Wenn das einer kapieren soll!

 

 

Wenn sie „Chöörbli“ sagt, flitze ich in meinen Korb. Leckerli garantiert.

 

 

Silvester, habe ich glatt verschlafen!

 

Die Nächte werden auch besser. Sicherheitshalber werde ich so alle 4-6 Stunden

nach draußen getragen. Okay, mühsam, aber ich nutze die Gelegenheiten und erledige

meine Geschäfte. Denn, wenn ich drinnen pinkle scheinen meine Alten dies

überhaupt nicht zu mögen. Dabei wäre es so easy.

 

Bruno hat mir gestern eine Leckerei vom Supermarkt mitgebracht: Hühnerfüsse ...

hmm...lecker. Renate hat fast ne Krise geschoben, ich sei noch viel zu Klein um so was

zu fressen. Pustekuchen lecker sind die Dinger!

 

 

 

Schon wieder bin ich 10 Tage älter und ein Kilo schwerer. Meine Zähne sind jetzt alle da

und für diese brauche ich natürlich Material. Schliesslich hat Hund ja Zahnschmerzen.

Mit Vorliebe kaue ich auf Renates Fingern rum. Auch ihre Zehen sind ein gutes Objekt.

Leider ist sie aber nicht einverstanden damit. Immer öfters werde ich Massgeregelt

dass dies überhaupt nicht geht. 

 

Stubenrein bin ich auch noch nicht. Aber he, ich bin erst zwei Monate jung. Etwas Zeit brauche ich schon noch!

 

 

 

 

Bruno macht oft komische Sachen! Aber dies scheint wohl bei den

Zweibeiner so zu sein. Ich frage nicht und spiele mit.

 



 

 

21. Januar 2015

 

Leute, mir geht es echt mies! Vor zwei Tagen fand ich an der Playa San Pedrito ein fast leeres "Dusch-Gel". Logisch, dass ich dieses auslecken und ein Stück Plastik fressen musste. Schliesslich will ich ja wissen was Sache ist. Wie immer fand Renate dies überhaupt nicht lustig und hat gewettert. Aber Pech für sie, sie kam zu spät. "Du riechst nach "Meeres-Frische" und ich bin sicher, dass wirst du bereuen." Nun, ich habe keine Ahnung was sie meint, aber ich weiss jetzt, was es heisst Durchfall zu haben. Vorsichtshalber habe ich die Nacht gleich freiwillig draussen verbracht. Man weiss ja nie! Auch auf mein Abendessen habe ich verzichtet, irgendwie war das ein Teufelszeug was da in dieser Flasche war.

 

 

Drei Tage dauerte der Durchfall, dann war alles wieder im Lot.

 

Noch ein paar Details zu meinen Fortschritten: 

 

  • Ich wiege, geschätzt, denn meine Alten haben ja keine Waage, 4 Kilo
  • Bin schon 30 cm hoch
  • Kann schon: sitz, platz, warten, Daupeli gä, cheere, Chöörbli und "no".
  • natürlich nicht immer, aber immer öfters.
  • Den Befehl, mach keinen Salto rückwärts, beherrsche ich tadellos.
  • Habe noch Mühe mit der Leine!  Aber...wir arbeiten daran.

 

********************************** 

 

 

Natürlich gibt es auch sehr schwierige Dinge, welche ich lernen sollte. Die eine Sache ist

das Beissen. Beziehungsweise, das NICHT beissen.Da ich keine Geschwister habe, die mir

"Kontra" geben könnten, will heissen mir quietschend mitteilen, dass ich zu stark

zubeisse, weiss ich nicht wo die Schmerzgrenze von meinen beiden ist. Sie versuchen es mit:

Komischen  "aua" rufen,  mit wegschubsen, was ja überhaupt nicht geht,

da werde ich zur Wildsau,  was wiederum ein wegsperren 

 ins WC zur Folge hat. Ich bekomme ihre

Faust in den  Fang gedrückt  und vieles mehr, Sachen die sie im Internet nachlesen.

 Bis jetzt haben sie aber noch nicht grossen Erfolg damit.

 

Die zweite Sache: Das "Zubettgehen". Ich darf ja noch zwischen deren Betten schlafen, 

da sie wissen, dass ich noch nicht durchzuschlafen kann. Meine Blase und meinen Darm

kann ich erst ab der 16 Woche kontrollieren. 

 

 

Ja, und das ist natürlich eine super "Spielwiese" für mich. Es ist absolut genial über 

ihre Betten zu jagen, ihre Pyjamas durch die Gegend zu schleudern und ihre Kissen zu zerbeissen. Doch wie könnte es anders sein, Renate findet das überhaupt nicht cool und so geht jeden Abend ein Gerangel zwischen uns los. Zz. ziehe ich noch den "Kürzeren", aber mal abwarten bis ich Erwachsen bin!

 

Falls es Hundetrainer unter den Lesern haben sollte, Tipps sind sehr willkommen!

 

 

**********************************

 

Langsam wäre es auch Zeit 

mir ein neues "Chörbli" zu

besorgen. Es ist eine Schande

wie wenig Platz mir bleibt.

Nicht einmal richtig ausstrecken

kann ich mich.

Ach ja, gewogen wurde ich auch.

Esti hat eine Personenwaage mit

an Bord.

Ich bin schon 5 kg schwer. 

 

 

Ehrlich, wie soll ich so zu einem erholsamen Schlaf kommen?

 

 

Hey Leute, habe ich schon erwähnt, dass ich schon drei Stunden unter dem Tisch

schlafen kann? ist nichts besonderes? he ich bin drei Monate alt und 4 Meter weg

von den Alten. Dies ist für mich ein Meilenstein, dazu noch so im Dunkeln und ganz

alleine. Ich finde es schon erwähnenswert. 

 

 

 

Ach, und noch was cooles, ich liebe Bierdosen!

Einzelne, aber am liebsten Tecate im 18er Pack"!

 

 

 

************************************************

 

Mein "dolce far niente" Leben ist endgültig vorbei. Kein Strandleben mehr. Kein Ausschlafen,

keine tollen Spaziergänge am Strand. Seit einer Woche nur noch: Lkw

 fahren, jeden Tag ein neuer Platz zum schlafen, Spaziergänge wo alles fremd ist.

Gestern musste ich über eine Hängebrücke. Todesmutig wagte ich mich, nach viel Widerstand,

alleine hinüber, da meine Alten schon auf der anderen Seite waren.  

Ach ja, die Hundeschule gibt es auch noch täglich. Jetzt kommen plötzlich Befehle 

wie: Warten, Stopp, hoch, runter. Langsam bekomme ich ein "Gnusch"

(Durcheinander) mit all den Worten. Oh, etwas habe ich kapiert, wenn ich an

der Leine bin, darf ich nicht ziehen, nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber wenn 

es den beiden gut tut, mache ich es eben. 

 

 

 

Bruno musste meinen Platz im

Führerhaus vergrössern. 

Ich wiege 6 kg und entwickle mich zu

einem Hund.

Auch bekomme ich immer mehr

"Sommersprossen". Jetzt befürchtet

Renate, dass ich ein Dalmatiner werden

könnte. Und wenn? wäre doch nicht so

schlimm!

 

 

**********************************


 

Kürzlich besuchten wir Alamos. Auf dem Campingplatz hatte es tolle schwarze Erde.

So richtig zum durchwühlen. Es macht Spass, aber leider nur mir. 

 

Ich kam unter die Dusche. Nicht etwa drinnen mit warmem Wasser, nein direkt unter

den Gartenschlauch. Ich gehe schweren Zeiten entgegen.

 

 

 

 

 

Aber auch gar nichts gönnen sie mir.

Mit meinen Ohren geschehen zz. komische Dinge. Die scheinen sich zu konkurrenzieren welches

am ersten steht. Mal ist es das Linke, mal das Rechte. Während zwei Tagen stand das rechte

Ohr schnurgerade in die Höhe, heute hängen beide wieder schlapp herunter. 

Bruno lag mir den ganzen Tag -im herunterhängenden Ohr- "wehe du stellst nur ein Ohr!"

 

Welches Ohr wohl zuerst steht?
Welches Ohr wohl zuerst steht?
Momentan steht mein rechtes Ohr als erstes.
Momentan steht mein rechtes Ohr als erstes.

 

 

He Leute, ich weiss, dass es in der Schweiz Anwälte für Tiere gibt. Wo kann ich einen solchen auftreiben

und zwar subito? Wieso? Ich wurde aus dem Schlafzimmer verbannt. 

Jawohl, einfach rausgestellt haben sie meinen, sowieso schon lange viel zu kleinen

"Korb". Zur zz. muss ich im WC/Dusche schlafen. Okay, ist ja nicht so, dass wir 

Ländereien zur Verfügung haben, es sind keine zwei Meter, aber ehrlich wer will

schon im WC schlafen?

Dann ist mir auch zu Ohren gekommen, dass ich irgendwann einmal unter dem

Tisch pennen soll. Also ihr versteht, weshalb ich einen Anwalt brauche? ich

sage mir, je eher, desto besser. 

 

********************************************

 

Heute habe ich, von Bruno, eines auf die Fresse bekommen, aber vom feinsten.

Tat richtig weh!

Müsste ich eigentlich in Brüssel bei der Menschenrechtskommission einklagen.

Okay, ich habe ihn gebissen, aber er ist wirklich selber schuld. Renate gab mir zum

Dessert einen feinen Rinderknochen. Ich bin also schon so gute 10 Minuten dabei

diesem den Garaus zu machen, kommt doch tatsächlich Bruno und will ihn mir

wegnehmen. Und dies geht ja gar nicht. Also was macht Hund? knurren, rumschnappen

und zubeissen. Bruno hat dann einfach nur reagiert und mich auf die Schauze gehauen dazu

ganz laut gewettert. Okay, okay, ich habs begriffen,

mein Knochen muss ich also auch noch teilen. Es reicht nicht, dass ich nicht mehr im Schlafzimmer

schlafen darf,nein, jetzt muss ich auch noch mein Futter teilen.

Ob alle Hunde ein so schweres Leben haben?

 

 

Schlechte News, was meine Ohren anbelangen; beide haben schlapp gemacht.

Dafür hat Renate endlich ein grösseres "Bett" für mich gefunden.

  

 

 

Das eine Bild nicht ganz Jugendfrei aber  

ich fühle mich schon sauwohl!

 


 

 

Gewachsen bin ich auch wieder: 7 Kilo bringe ich schon auf die Waage, nichts von kleiner Hund.

Impfungen habe ich auch schon zwei bekommen, offen ist noch die Tollwut.

 

Was meine Erziehung anbelangt, da ist Renate zz. nicht gerade optimistisch. Denn,

ich entdecke langsam die Welt. Ich wage mich schon ganz alleine auf Entdeckungstouren. 

Okay, nicht all zu weit weg, man weiss ja nie, ob die sonst ohne mich losfahren würden,

aber doch so, dass sie mich ab und an suchen müssen. 

 

*********************************************

 

Ganze fünf Tage waren wir in der MAN-Werkstatt. Vom Pförtner bekam ich die Auflage,

KEINEN Fuss auf das Gelände zu setzten. Wie bitte schön soll das denn gehen?

Soll ich jetzt auch noch das Klo von meinen Beiden benutzen? Fliegen bis zum Tor, wenn

Renate mit mir spazieren geht? Ich habe mich dann aber von meiner besten Seite gezeigt

und bekam eine "Sonderbewilligung" vom "Chefe" persönlich. 

 

 

 

04. März 2015

 

Seit vier Tagen stehen wir im Flamingo Inn Hotel. Nein, natürlich nicht in einem Zimmer, die wären ja viel zu klein für unsere Karre, sondern wir parkieren im Hof, direkt neben dem Pool und einem grossen Garten. In den Pool darf ich nicht, will ich auch gar nicht der ist vieeel zu tief, aber im Garten darf ich rumdüsen. Flo, der Jack Russel von Théo ist auch hier. Nach drei Tagen hat Flo endlich begriffen, was "Spielen" heisst. Sie wollte einfach nicht mit mir spielen, sondern immer nur ihrem doofen Ball hinterher jagen. Ganze drei Tage hat es gedauert bis sie sich dazu entschliessen konnte. 

 


 

 

Wieso nur wollen mir alle meine Knochen klauen? Zuerst Bruno, dann kam

Christa um hallo zusagen und ich geriet in Panik, dass sie mir meinen

Knochen wegnehmen wollte und schon ist es wieder passiert. Auch sie

habe ich gebissen und zwar ganz toll. Ihre Hand hat richtig geblutet.

Es tut mir ganz schrecklich leid und ich werde versuchen mich zu

bessern. Ich werden ganz hart daran arbeiten. Versprochen. 

 

 

Heute kam Flo und hat mir meinen Knochen geklaut. Was ist nur los?

können die sich keine eigenen Knochen kaufen?????

Und ich hatte das Nachsehen!

 

 

 

 

07. März 2015

 

Wir sind ja wieder in San Miguel de Allende. Beim heutigen Sonntagsspaziergang ging's in den

Botanischen Garten. Ein super Park. Es hat haufenweise: Jogger, Radfahrer, Walker,

Fußballspieler und natürlich Kumpels. Ich muss dann auch jedes Mal sitzen oder  Platz

 machen, um die Jogger an mir vorbei laufen zu lassen.  Hinterher jagen...verboten!

 Auch die Kinder auf ihren kleinen Fahrräder, ein „no go“! Zur Sicherheit hat mich

Renate an die 20 Meter Schleppleine gelegt. Sie meint, so habe sie mich voll im

„Griff“,  was ja eigentlich auch stimmt. 

 

Dann kam aber  Kumpel Max vorbei. Ein kleiner "West Highland White Terrier" besser bekannt als

„Whisky Terrier". Renate hat mich von der Leine gelassen Wir haben so richtig die "Sau"

losgelassen, war echt super.

 

Schade, wir sind weitergefahren, "Tschüss Max, es war schön mit dir."

 

*********************************************

 

Am Nachmittag des 8. März fährt Bruno auf den RV Platz in Teotihuacán,

stellt die Karre ab und lässt mich hinaus. Keine Minute später stürzen

sich vier Bestien auf mich. Zwei fangen sogleich an zu zwicken und

zu beissen. Kreischend renne ich zu Renate und verstecke mich

zwischen ihren Beine. Schon jetzt hasse ich diesen Platz.  

 

 

 

Habe ich schon erwähnt, dass ich seit zwei Wochen ganz alleine unten Schlafe? Also

nicht mehr im WC, oder Durchgang, nein, ganz vorne beim Tisch. Das machen

dann 5 Meter von Frauchen weg. Sogar unter dem Tisch verbringe ich jetzt ab

und zu ein paar Stunden. Laut meinen Beiden sollte das irgendwann einmal

das Ziel sein. 

 

 

In meinem Mund geschehen zz. komische Dinge. Alle paar Tage fallen mir Zähne aus.

 Äußerst eigenartig,  denn natürlich schlucke ich diese ungewollt.  Kaum sind die

 Ersten weg, stoßen schon die Zweiten. Meine Beiden sind komischerweise

 super froh darüber, sollen die Zweiten doch viel weniger spitz sein.

 

 

Die Zwei links sind neu
Die Zwei links sind neu

 

Komisch, diese Tube riecht wirklich anders als alles andere bisher. 

Frauchen kommt dann auch mit einer komischen kleinen Bürste 

und sagt. "Chum Lola, Zähng putze." Weiss der Himmel

was das wieder sein soll!

 

4 ½ Monate alt
4 ½ Monate alt

 

 

09. März 2015

Heute, es war kurz nach Mittag, verschwinden auf einmal meine Beiden. Einfach 

abgehauen sind sie. Haben unserem Nachbarn Marc meine Leinen in die Hand

gedrückt und sich verdünnisiert. Nach knappen drei Stunden waren sie dann 

aber Gott sei Dank wieder hier. Sie waren unterwegs in den Ruinen.

Wieder habe ich keine Ahnung was das ist!

 

11. März 2015

 

Jetzt reicht es aber langsam. Kaum aufgestanden, wurde ich zu Marc verfrachtet

und weg waren sie. Habe kurz mitbekommen, dass sie México City anschauen

wollen. Ich hätte nie gedacht, dass sie mir so was einmal antun würden.

Es begann schon Nacht zu werden, als sie wieder kamen. 

 

Ein Fall für Brüssel? Mal schauen was morgen kommt!

Marc passt auf mich auf während meine Beiden shopen gehen
Marc passt auf mich auf während meine Beiden shopen gehen

 

11. März 2015

 

Oh man, bei uns war ja gerade die Hölle los. Ich liege friedlich schlafend in meinem

"neuen" Korb, als auf einmal tausende von Kanonenkugeln auf unser Dach knallen.

Ich nichts wie raus aus den Federn und mit einem Satz zu Bruno unter die Bettdecke.

Bei Renate ging es nicht, die versuchte so komische weisse Kugeln aus der Luft zu

fangen. "He Lola lueg, das isch Hagu, chasch abschläcke isch wie Glace", Hm...ich

weiss nicht was Glace ist, aber diese Zeugs hier ist nur nass und kalt und wenn ich

es auf die Zunge nehme ist es gleich verschwunden. Komisch. Als alles vorbei

war,  musste ich leider wieder in mein eigenes Bett. schade hätte mir schon

gefallen so bei Bruno unter der Decke! Ach ja!!!

 

Diese kleinen Dinger haben mir einen

riesengrossen Schrecken eingejagt. 

 

Feuerwerk, Kanonen-, Pistolenschüsse

alles kein Thema, aber Hagel auf dem 

Dach, das geht gar nicht.

 

Mein Outfit macht mir etwas Sorge. Am ganzen Körper bekomme

ich braune Punkte. Frauchen nennt mich jetzt "Dalmi".

Auch gewachsen bin ich wieder. Bestimmt kommen schon 8 kg auf die Waage.

 Ebenfalls gut voran kommt meine Erziehung. Wir üben auch jeden Tag.

 Wo ich noch grosse Mühe habe ist, wenn meine beiden den Abend auswärts

verbringen und ich alleine zu Hause bleiben muss. So 10 Minuten sind okay, 

wenn es länger wird, fange ich an in der Hütte rumzutigern. Auch schon

mal auf den Tisch zu springen, denn von da kann ich durch's Fenster

schauen, ob ich sie irgendwo entdecke. Ich belle dann, zum Ärger der ganze 

Nachbarschaft, was meine Lungen hergeben. Wo Frauchen auch gar 

nicht zufrieden ist, ist da mit der Beisshemmumg. Anscheinend 

beisse ich immer noch viel zu fest.

 

 

Gestern waren wir beim Veterinario. Seit geraumer Zeit juckt  und kratzt

 es mich. Weil ich nun eine "nackte" Stelle habe,  brachte mich

Frauchen zum Tierarzt. Befund: Hautpilz! Hm...von wem ich diesen 

wohl habe. Ich muss nun jeden Samstag unter die Dusche und zweimal 

pro Tag wird eine Salbe aufgetragen. 

 

 

 

15. März 2015 

 

Es ist schon die Höhe, ich bin keine fünf Monate alt und schon werde ich gebissen.

 Ich spiele nichts ahnend auf dem Rasen, als alle drei Hunde der Campingplatz-Besitzerin

auf mich zugeschossen kommen und sich auf mich stürzen. Sofort lege ich mich auf den

Rücken und fange an um Hilfe zu quietschen. Bis aber Bruno da ist, hat mich der eine

Dalmatiner schon gebissen. Nicht sehr fest, doch ich habe alle vier Zähne in meinem Fell.

Es blutet und Renate desinfiziert mich. Nach 24 Stunden fängt mir die Wunde an Schmerzen

zu bereiten. Wenn jemand mich anfasst, tut es höllisch weh. Nach zwei Tage

habe ich ein riesengroßes Hämatom. Bestimmt 10 cm lang und 4 cm breit.

Dicke? 2-3 cm. Gut haben wir eine Krankenschwester in der Runde. Valentin

geht Arnika-Globuli holen und mir werden 5 Stück verabreicht. Renate

reibt mir dann auch noch Arnika-Massage Öl von Weleda ein.

Völlig erschöpft gehen ich ins Bett.

 

Der Kerl da im Vordergrund hat mich gebissen!!!

Wehe, wenn ich grösser bin und dem noch einmal

über den Weg laufe, der kann was erleben.

 

  

Heute ist die Geschwulst schon etwas zurückgegangen, aber sie ist immer noch gross.

Mir geht es aber gut und es hindert mich nicht mit dem vierten Platz-Hund um

 die Wette zu spielen. Das es so was hässliches überhaupt gibt hätte ich mir

 nicht vorstellen können. Okay, ich bin auch nicht gerade eine Schönheit,

aber ehrlich, wer will schon so rumlaufen, so nackt und ohne Fell?

 

 

 

Aber dafür hat sie power und spielt fast den ganzen Tag mit uns.

Ich falle dafür am Abend völlig k.o. ins Bett!

 

 

 

23. März 2015

 

Meine „Pilz-Infektion“ hält sich hartnäckig. Immer noch habe ich rote Stellen die saumäßig jucken!

Renate reibt die Stellen seit wir hier sind mit Aloe Vera ein.

 

Ich glaube es juckt tatsächlich etwas weniger. Auch die Rötung ist blasser geworden.

 

Ich hasse es, wenn wir durch die Gassen und Strassen der Ortschaften gehen.

Überall werde ich von doofen, kläffenden Kötern angegriffen.

Sogar von Balkonen herunter werde ich verbellt.

 

 

Seit ein paar Tagen stehen wir in Hierve de Agua. Tolle Sache. Beim Morgenspaziergang geht Frauchen meistens hinunter zu den zwei Wasserbecken, welche von Terrassen umgeben sind. Während sie fotografiert, düse ich über diese Terrassen, welche ja alle mit einwenig Wasser gefüllt sind. Es macht riesengroßen Spaß. Ich muss nur aufpassen, das ich nicht auf die Schnauze falle, da doch einige sehr rutschig sind.

 

 

Als heute Morgen Renate in eines dieser Becken verschwand, verstand ich

dies überhaupt nicht und wollte sie da wieder rausholen. Plötzlich verlor ich

den Boden unter meinen Pfoten und verschwand im Wasser. Nur gut war

Renate da. Sie hat mich unter dem Bauch gehalten und zum Rand gestoßen.

Keine fünf Monate alt und ich war schon schwimmen!

 

 

 

 

30. März 2015

 

Ich weiss gar nicht mehr wo mir der Kopf steht. Jeden Tag erwache ich an einem

fremden Ort. Jeden Tag lerne ich neue Menschen kennen, bez. sehe alte Bekannte wieder.

Für zwei Tage sind wir in San Cristóbal. Auch hier auf dem Camping hat es Kumpels,

und nicht zu knapp. Ich bin aber vorerst mal vorsichtig was Freundschaften anbelangt,

 man, sorry, Hund weiss ja nie, ob da nicht wieder einer kommt und mich beisst. 

 

Aber die hier sind cool drauf. Ich darf viel draussen mit ihnen rumtollen. 

Was allerdings noch besser ist, sind die vier Abwaschbecken. Die Zweibeiner

lassen da nämlich ihren Teller und Pfannen "einweichen", was Flo, ja sie ist

auch wieder hier, und ich natürlich grausam ausnutzen. Wir machen die

so genante Vorspülung. Mit den mir schon bekannten Nebenwirkungen

welche ich vom Dusch-Gel her kenne: Durchfall!

 

 

Heute, 30. März nahm mich Frauchen an die Leine und zusammen zottelten wir los Richtung Stadt.

Vor einer Türe mit dem Schild „Veterinario“ blieb sie stehen und ging 

hinein. Dem Mann mit der Schirmkappe erklärte sie etwas in Spanisch, was ich nicht verstand.

Auf alle Fälle wurde ich ins Nebenzimmer gebracht, auf einen Tisch gehoben, wo ich mich sogleich hinlegte,

und hatte, eine Minute später etwas in meinem, sorry, Arschloch! „La temperatura normal“, sagte der Veterinario. Hm...okay, wenn er meint. Dann untersuchte er mein Herz, die Augen, die Zähne und

meine Pilz-Infektion. Ob alles in Ordnung ist weiß ich nicht, denn gleich darauf stieß er mir eine

Nadel in den Nacken. Hat nicht wirklich weh getan. Was der pieksen kann, werde

ich wohl noch aushalten können. Irgendwie bin ich jetzt gegen eine Sache die Tollwut heißt „geimpft“.

Wenn es sie glücklich macht!

 

Mir ist heiss. Ich glaube ich habe Alaska-Blut in meinen Adern.

Draußen sind es 33°C und ich weiß nicht wohin ich mich verkriechen soll.

 

 

Hier auf der Treppe zum "Schlafzimmer"

weht meistens eine leichte Brise. Wieso?

Nun, meine Beiden haben einen Wasser-verdampfer über ihrem Bett und da weht

kühle Luft hinaus! Himmlisch!

 

***********************************

 

1. April 2015

 

5 Monate alt und Renate hat mir heute meine erste Spur gelegt, mit leckerem Käse!

Die Spur habe ich nicht wirklich gefunden, den Käse aber schon! Dann gab es noch „Unterordnung“.

Frauchen war sehr zufrieden. Ach ja, an der Leine gehen, das klappt 100%. Renate lobt mich

jedes Mal in den höchsten Tönen. (kein Wunder,

waren doch Isis und Pepa eine Katastrophe in diesem Bereich) 

...und meine beiden Ohren stehen seit ein paar Tagen.

 

 

 

Ich bin zum ersten Male in Guatemala. Heute Abend durfte ich mit in eine Pizzeria.

Ich war natürlich DIE Sensation. Hund in einem Restaurant geht eigentlich gar nicht.

Aber, ich habe mich von meiner besten Seite gezeigt und lag einfach unter dem Tisch!

 

Leider ohne Pizza!

 

Unser Lager ist diese Nacht im Maya International Hotel. Nee, nicht im Hotel

wir stehen da nur auf dem Parkplatz. Aber, diese Hotel hat Seeanstoss.

Wow...das Ufer ist aber leider stark abfallend und ich wage mich noch nicht

weit hinaus, aber Stöckli und Kokosnüsse rausholen das geht schon. 

 

 

Heute wurde ich zur "Schmuggelware" degradiert. Meine Beiden wollen Tikal besuchen. 

Ja genau das "Tikal" die Maya-Stätte schlecht hin! Und hier sind Haustiere verboten.

Was also machen meine Beiden? sie schmuggeln mich als blinden Passagier rein. 

War aber okay, da es sowieso viel zu heiss ist, bleibe ich doch lieber im 

Wagen wo ein kühles Lüftlein weht. Sie brachten mich zweimal kurz raus,

damit ich meine Geschäfte erledigen konnte.

 

***********************************

 

Ach ja, by the way... ich bin seit einem Monat trocken, sorry Stubenrein!

Und wiege, geschätzt, meine Alten haben immer noch keine Waage, 12 kg.

 

 ***********************************

 

Wo war ich? ach ja, beim Pinkeln. Dieses kurz Rausgehen hat aber komische Reaktionen

in den Bäumen ausgelöst. Auf einmal kamen, Äste und Hülsenfrüchte von oben geflogen.

Dann begannen so komische Dinger in den Bäumen hin und her zu rennen, darauf

rumzutoben  und Zeter und Mordio zu kreischen. Ganz schnell rannten wir wieder zurück 

in den Wagen. Tikal ist definitiv "Affen-gefährlich".

 

 


Da laust mich doch glatt der Affe!

 

 

Die doofen Kerle haben dann auch noch auf uns gekackt. Echt ekelhaft.

Aber, ich musste es natürlich kosten. (Menschen-Schei... schmeckt vieeel besser)

 

Renate zog mich aber sofort vom "Häufchen" weg: "Spinnst du", wetterte sie:

"hast du noch nie was von Ebula gehört?"  Nein, habe ich nicht. "Was ist das, etwas 

leckeres zum Fressen?"

  

 

In eigener Sache!

Seid Wochen liegt mir Bruno mit einem Wunsch in den Ohren.

Er möchte, dass ich eine neue Seite anfange. Er meint, dass du nicht so weit

nach unten scrollen willst um an die neusten Einträge zu kommen. 

Ist das so? Okay, deine Zeit ist mir wichtig und vielleicht hast du ja 

nicht immer eine schnelle Internet-Verbindung, ich fange also 

eine neue Seite an... bloss, wie soll sie heissen? 

Lola als Junghund?

Lola als Flegel?

Ich überleg mir was.