Select Language

 

 

01. Juni 2020

Wie schnell doch die Zeit vergeht, auch in einem Ausnahmezustand. Seit mehr als vier Monaten wütet das Virus rund um die Welt. Neben Brasilien entwickelt sich Peru zum zweiten Hotspot in Südamerika. Trotz strengen Hygienemassnahmen und Ausgangssperre seit Mitte März haben sie über 150'000 Infizierte und 4'730 Tote.

  

Über sechs Millionen Infizierte                         Perus Entwicklung                                          Die Entwicklung in Brasilien 

 

Viele Tote sind zu beklagen, der  Platz auf den Friedhöfen wird knapp.

 

02. Juni 2020

Während sich die Lage in Europa langsam normalisiert, warten wir gespannt auf die Entscheidung der Regierung, ob wir in    Phase 1 zurückgehen.

 

Indien muss den Lockdown beenden. Obwohl immer noch steigende Zahlen, kann sich Indien den Lockdown nicht mehr leisten. Millionen von Tagelöhnern haben seit März kein Einkommen, kein Essen. Ab sofort werden Zug- und Flugverbindungen wieder in Betrieb genommen obwohl die Infektionszahlen weiter steigen. Indien hat über 220'000 Infizierte und täglich kommen 8'000 dazu. 

In den nächsten Tagen sollen Büros und Geschäfte wieder öffnen, genauso Restaurants und Einkaufszentren. 

 

Brasilien gibt Vollgas: 614'940 bestätigte Infektionen.

 

Paraguay hat mehr als 1000 Infizierte am Tag 84 der Quarantäne.

 

Mittwoch, 03. Juni 2020

Die Regierung Paraguays verlängert  Phase 2 und die Kontrollen werden wieder verschärft. 

Wir waren heute in Villarrica, haben aber von verschärften Kontrollen noch nichts bemerkt. Wir fanden, ausser, dass die Menschen Masken tragen und man sich die Hände waschen muss bevor man in ein Geschäft geht, alles normal. Hier hat sich ein kluges Köpfchen eine goldige Nase verdient. Vor jedem Geschäft steht ein Fass umgebaut als Lavabo. Klasse Idee!


 

 

Wieder 53 positiv getestete, bei acht Personen kennt man die Kontaktperson nicht . Diese Infizierten ohne nachweisbaren Kontakt  macht der Regierung große Sorgen. 

 

USA: Trump will die Armee gegen seine Landsleute einsetzen. Er macht die Rechnung ohne den Verteidigungsminister Esper. Dieser spricht sich gegen den Einsatz des US-Militärs zum Stoppen der Unruhen im Land aus. Sogar die Kirche muss herhalten für seine Propaganda. Am Montag wollte Trump beweisen, dass er Herr der Lage ist. Die Aktion wurde zum Eigengoal, weil er für den Walk zur Kirche friedliche Demonstranten mit Tränengas vertreiben liess.

 

Als Folge verklagen Bürgerrechtler die Trump-Regierung https://www.tagesschau.de/ausland/usa-proteste-rassismus-107.html

 

Was schütz am besten vor dem Virus? Müssen wir etwa so rumlaufen?

 

Studie über Studie, haben die Menschen nichts anderes mehr zu tun???

 

Peru hat 178'915 positiv getestete Personen und fast 5'000 Tote. Jetzt hat die Regierung den Gesundheitsnotstand im Rahmen des Ausnahmezustandes um neunzig Tage verlängert.

 

Schweden: wo steht Schweden eigentlich?  

 

Das ZDF veröffentlich heute folgenden Text:

 

Geht Schwedens Strategie am Ende auf?

Nun, dies werden wir wohl alle erst in einigen Monaten wissen, wenn der ganze Spuk vorüber ist.

 

Europa öffnet in vielen Ländern am 15. Juni die Grenzen.

 

Für 31 Staaten wird die Reisewarnung wegen der Corona-Pandemie am 15. Juni aufgehoben. Das gilt für die meisten               EU-Staaten, GB, CH, Norwegen, Island und Lichtenstein. Doch in vielen Ländern gibt es noch Beschränkungen.

 

Eine Übersicht gibt's bei der  ARD Regeln für's Ausland

 

 

Paraguay hier regnet es seit 24 Stunden. Bruno kommt gerade von einem Kontrollgang zurück: "Todo bien!" 

 

Ein 4-jähriger Knabe wurde mit einer Alkoholvergiftung ins Spital eingeliefert. Ist zu hoffen, dass er das Zeugs in seine kleine Finger bekommen und nur mal kurz gekostet hat, wie Kinder so sind. Die Mutter verweigert zu erklären was wirklich passiert ist. 

 

USA: Dort ist die Lage alles andere als unter Kontrolle...

 

 

Milchspülung gegen Tränengas!

 

...und nicht nur wegen George Floyd, auch Virus mässig haben sie nichts im Griff.

 

Liste der TOP 10 im Covid-19

 

Die Zahlen in Paraguay sehen gut aus, sind aber alles andere als in Ordnung. Es gibt viel zu viele Fälle ohne nachweisbaren Kontakt.

 

 

Chile: 92 Menschen sind in den letzten 24 Stunden mit Corona gestorben.  Die höchste Zahl seit Beginn der Pandemie. 

122'500 Infizierte  und 4'210 Tote

 

Samstag; 06. Juni 20

Schweiz: hier sind umfangreiche Lockerungen in Kraft getreten. Parks, Schwimmbäder, Zoos sind wieder offen. Allerdings befürchten die Verantwortlichen der Zoos, dass es für die Tiere sehr stressig werden könnte, da man viele Besucher erwartet. Drei Monate niemand, dann gleich Tausende! In den Restaurants fällt die Vierer-Gruppe Beschränkung weg. 

 

Sonntag, 07. Juni 20

Brasiliens Präsident Bolsonaro verlangt, dass keine Corona-Zahlen mehr in den Medien Brasiliens veröffentlicht werden. >Es sei nicht von öffentlichem Interesse<, zudem seinen die Zahlen falsch welche die Gouverneure den Medien bekannt gäben. Das Gesundheitsministerium entfernte alle Daten aus dem Netz, welche die Entwicklung der vergangenen Monate aufzeigte. Somit haben wir ja dann das erste Land das KEIN Corona hat, oder wie?

 

New York: ab Montag treten erste Lockerungen in Kraft. 

 

Deutschland: Die Lufthansa kündigt "Corona-Rückflug-Garantie" an. 

 

Israel: Schliesst wieder ihre Schulen. Bei 330 Schülern und Lehrer wurde das Virus nachgewiesen.

 

China: will, sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht, diesen weltweit verfügbar machen. "Danke, das ist aber grosszügig."

Moment....seid nicht ihr verantwortlich für die ganze Scheisse hier???????

 

Schweiz: eine Festnahme am ZH-Hauptbahnhof von einem 14-jährigen Schwarzen. Hallo... wo sind wir denn hier?

 

Montag, 8. Juni 2020

Genau drei Monate seit dem Beginn der Quarantäne.

 

Russland kündigt die teilweise Wiedereröffnung der Grenzen an. 

 

Obwohl sie das drittgrößte Land in Bezug der Infektionen sind, aktuell haben sie 476'700 mit Covid-19, einschließlich 6'000 Todesfälle. Neuinfektionen gestern: fast 9'000!

 

Paraguay hier gingen gestern, in den Grenzstädten, Tausende zu Demos auf die Strasse. 

Die Situation ist noch komplizierter als im Rest des Landes, da sie grundsätzlich vom Handel mit Nachbarländern abhängen und die Krise immens ist, da die Grenzen seit Mitte März geschlossen sind.

Die Forderung dieser Bürger ist jedoch, dass die Grenzen wieder geöffnet werden. Die Regierung betont aber, dass dies noch lange nicht geschehen wird, denn genau die strenge Quarantäne in Paraguay hat bisher eine unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus verhindert.

Kilometer lange Autoschlange vor der Grenze zu Brasilien.

 

In Italien gehen Reiseveranstalterinnen auf die "Plaza",  in Bangkok wäscht Kind im Einkaufszentren die Hände am Roboter und in Hanoi fährt man Corona-technisch mit perfektem 2 Meter-Abstand zur Arbeit. 

 

Brasiliens Präsident Bolsonaro wird vom Obersten Gericht Brasiliens zurückgepfiffen. Ab sofort muss er die Covid-19 Zahlen wieder veröffentlichen.

 

Paraguay: Die Stadt Ybycuí geht zurück auf Phase 0! Nachdem ein positiver Fall bekannt wurde, fährt die Stadtverwaltung, für 15 Tage, alles zurück auf NULL. Genauso in San Roque Gonzales, wo es 69 Infizierte gab.

 

Argentina: Unsere Bekannte in Trelew schickt uns die neusten Zahlen aus der Provinz Chubut, mit der Message: "hier drehen sie durch, weil wir drei neue Fälle haben."

 

Brasilien öffnet die Tore zu den Cataratas do Iguazú, obwohl es mit 707'412 infizierten das zweitgrößte Land der Welt  in Bezug auf die Anzahl der Fälle ist. Täglich haben sie über 1'000 Tote zu beklagen.

 

Auch hier in Paraguay gibt es nur eine Richtung der Fallzahlen.

 

USA: Bill Gates platz der Kragen, langsam aber sicher hat er genug von den Anschuldigungen: " Es ist so bizarr, dass man es fast witzig finden könnte" (...)

 

Schweden verzeichnet 1474 Infektionen an einem Tag. Es ist der höchste Anstieg seit Ausbruch der Pandemie.

 

Schweiz: Dort kehrt der Alltag wieder ein. Migros nimmt die "Mohrenköpfe" aus den Regalen, nachdem ein Tweet von einer Userin auf Twitter, die Migros bittet die Mohrenköpfe umgehend aus dem Sortiment zu nehmen. "Dieser Ausdruck sei äussert rassistisch". (...)

Mohrenkopf Hersteller Dubler lässt dies kalt; "ich verkaufe sowieso 50% daheim". (...) Der Name bleibt, er gehört zur Schweiz wie das Schweizerkreuz!

 

15. Juni 2020

 

GROSSER TAG IN EUROPA

 

Die Schlagbäume an den Grenzen werden wieder geöffnet. Freie Fahrt in fast allen EU-Länder. Der Flughafen Zürich hatte 100 Flugbewegungen. Das sind 15% vom Normalen. Sie hoffen bis Ende Jahr auf 50% hochfahren zu können.

 

Mallorca empfängt die ersten Einheimischen Touristen. 

 

Paraguay geht in Phase 3 der "intelligenten Quarantäne".  Restaurants und Sportvereine dürfen wieder öffnen. Die Restaurants mit strengen Hygieneregeln. Ganz viele Betrieben winken ab; so kann man kein Restaurants führen! 


(...)  Mit Hygieneteppichen,  ein angemessenes System zum Waschen und Desinfizieren der Hände der Kunden muss bereitstehen, das Folgendes bietet: Flüssigseife, Einwegpapier, Gel oder Alkohol mit einer Konzentration von mindestens 70%,  Temperaturmessung und einem Limit von 6 Personen pro Tisch, das sind  einige der Maßnahmen, die umgesetzt werden müssen, damit ein Restaurants wieder öffnen darf.  Die Tische sollten in einem Abstand von 2 Metern aufgestellt werden. Es wird empfohlen, physikalische Trennwände (Acryl oder Glas aus abwaschbarem Material) zu verwenden.


 Ab Montag müssen Platzreservierungen per Telefonanruf, SMS, oder digitaler Plattform vorgenommen werden. 
 Sie müssen auch eine Karte vom Typ Kundendatensatz ausfüllen: persönliche Kontaktinformationen wie Telefon, Mobiltelefon, E-Mail und gegebenenfalls je nach Art der Einrichtung den Namen des Kellners, der den Tisch bedient, und den Standort.

 Das Gesundheitsministerium ordnete an, dass Lebensmittelgeschäfte Schilder und Indikatoren mit allgemeinen Ratschlägen und Empfehlungen zu installieren, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern.

 Sie müssen auch ein angemessenes System zum Waschen und Desinfizieren der Hände der Kunden bereitstellen, das Folgendes bietet: Flüssigseife, Einwegpapier, Gel oder Alkohol mit einer Konzentration von mindestens 70% zur Händedesinfektion.

Die Übersetzung lässt, wie immer, zu wünschen übrig!

Unglaublich aber wahr!

 

Ausflüge oder Besuche dürfen wir immer noch nicht machen. Um nach Asunción zu fahren, braucht es einen zwingenden, schriftlichen Grund! Es gibt einen weiteren Toten zu beklagen.

 

Die Ladies vom Sport stehen alle in den Startlöchern. Heute kam die WhatsApp von der Leiterin: Sorry wir müssen noch warten, sie Renovieren gerade die Halle! Wie bitte? Wie lange hatten sie Zeit? Drei Monate!!!! Da kommt einem schon die Galle hoch. 

 

17. Juni 2020

Peking wird teilweise abgeriegelt. Flüge werden gestrichen die Schulen erneut geschlossen.

 

Indien meldet über 2'000 Tote an einem Tag.

 

Brasilien hatte gestern 37'000 Neuansteckungen binnen 24 Stunden. 

 

Australien will die Ausgangsbeschränkungen stufenweise lockern. Kreuzfahrtschiffe dürfen aber auch in den nächsten Monaten nicht in Australien anlegen. Ausländische Reisende müssen sich wohl für Down Under bis 2021 gedulden.

 

Neuseeland hatte als eines der erstes Länder die Pandemie für beendet erklärt. Das Leben wurde wieder auf "normal-Zustand" hochgefahren. Allerdings haben zwei Damen aus Grossbritannien das Virus, letzten Dienstag, wieder eingeschleppt.

 

USA hat mehr als 2'000'000 Infizierte.

 

Italien galt im Frühjahr als Corona-Hotspot weltweit. Inzwischen hat sich die Lage normalisiert. Am Montag gab es noch 303 Neuinfektionen und 26 Tote.

 

Frankreich hat über 29'000 Tote zu beklagen und 194'300 bestätigte Infektionen. In weiten Teilen des Landes haben aber Touristenunterkünfte, Ferienhäuser und Campingplätze wieder geöffnet. In den Schulen sollen am 22. Juni die Kinder wieder durch offene Türen gehen können.

 

Spanien hat 27'000 Corona-Opfer, alleine 19'500 in Altersheimen. Letzthin wurde bekannt, dass man in Spanien, wegen vollbesetzten Spitäler, die Corona-Infizierten in den Altenheimen untergebracht hat. 

 

Europa: Für die Bürger der meisten europäischen Länder gibt es keine Einreisebeschränkungen mehr. Ausgenommen: Schweden, Spanien, Portugal und Grossbritannien.

 

Die Zahlen zu den Neuinfektionen in Amerika                                  in Europa

 

Asien                                                                                                   Afrika

 

Paraguay erlebt seit einer Woche einen heissen "Altweibersommer". Temperaturen bis 30 Grad, nachts immer noch um die         18 Grad.

 

Die Regierund ist nach wie vor beunruhigt und warnt, vor einer Rückkehr in Phase 2, wenn die strengen Hygienevorschriften nicht eingehalten, und die Zahlen wieder markant steigen würden. 

 

100 Tage im Ausnahmezustand!

 

USA: Und wie geht es eigentlich unserem lieben Mr. President? Nun, der zieht wie immer eine Schnute und kommt unter Duck von seinem ehemaligen Sicherheitsberater John Bolton. Dieser hat eine Buch über Mr. President geschrieben, welches nächste Woche erscheinen soll. Dies wiederum passt natürlich Mr. Trump überhaupt nicht, hat er doch einige Patzer (und vermutlich viele Lügen)  geäussert was er nun via einer einstweiligen Verfügung verhindern will. So soll er nicht gewusst haben, dass Grossbritannien eine Atommacht ist und, ob Finnland nicht zu Russland gehöre? Aber da ist er in guter Gesellschaft. Beim  G8-Gipfel in Évian 2003 meinte Georg W. Bush bei seiner Landung in Genf: "Ich habe gar nicht gewusst , dass die Schweiz am Meer liegt!" Ja, so ist es mit den Präsidenten der USA. Grosse Klappe, viel, viel Geld und keine Hirnzellen. 

Zudem soll Trump einen Nato-Austritt ernsthaft erwogen und eine Invasion Venezuelas als "cool" bezeichnet haben. 

 

19.06.2020

Facebook löscht zum ersten Mal Beiträge von Mr. President!👍

 

Kalifornien ordnet Maskenpflicht an.

 

Deutschland hat mehr als 770 neue Infektionen, soviel wie seit dem 20. Mai nicht mehr.

 

Schweiz: Lachen und Erleichterung im Bundeshaus, das sind die Lockerungen ab Montag den 22. Juni. Früher als geplant.

                Der Bundesrat beendet die "ausserordentlichen Lage" stuft auf "besondere Lage" zurück. Somit liegen die  

                Entscheidungen wieder bei den Kantonen.         .

 

              

  • Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen sind möglich. Grössere Veranstaltungen sollen ab September durchgeführt werden können, wenn es die Lage erlaubt.
  • Das Verbot von Demonstrationen wird bereits ab Samstag aufgehoben – alllerdings gilt eine Maskenpflicht.
  • Die Sperrstunde für Restaurationsbetriebe, Discos und Nachtclubs ist aufgehoben.
  • In Restaurants besteht zudem keine Sitzpflicht mehr.
  • Der Mindestabstand zwischen zwei Personen wird angesichts der tiefen Fallzahlen von 2 Metern auf 1.5 Meter reduziert.

 

Argentina: Vor mehr als zwei Monaten ist "un Señor de Argentina " in Spanien, mit seinem 8 Meter Boot in See gestochen. Ziel: Südamerika. Er wollte unbedingt zu seinen Eltern in Argentinien. Als der gute Mann nach 85 Tagen (laut Zeitungsbericht) ich frage mich wo der sich bloß rumgetrieben hat, den Atlantik zu überqueren dauert ja wohl nie 85 Tage! Egal, als der Mann in Rio de la Plata an Land ging, wurde er von der Aduana dingfest gemacht und für 15 Tage in Quarantäne gesteckt. Die 85 Tage alleine auf dem Schiff waren ihnen nicht sicher genug!🥴🥴🥴🥴

 

Samstag, 20. Juni 2020

Ich kann endlich wieder ins Fitness-Studio.

 

23. Juni 2020

Die offizielle Winterzeit hat in Südamerika angefangen. Bloß wo hat sich dieser versteckt? Temperaturen bis zu 30 Grad heizen die Piscina wieder auf angenehme 21 Grad auf. Für die "normale" Wintergrippe natürlich von Vorteil. Corona-mässig, so haben wir das Gefühl, dass wir uns alle damit abgefunden und daran gewöhnt haben. Immer noch steigende Zahlen hier in Paraguay. Fest steht, die Grenzen bleiben bis und mit September geschlossen. Heute kam sogar ein Scheiben von der Botschaft. Diese befindet sich ja in Buenos Aires und kommt einmal pro Jahr nach Asunción. Also nicht die Botschaft, nur der Señor Konsul kommt her! Also dies fällt dieses Jahr wegen Corona flach.

 

Weltweit steuern wir die 10-Millionen an. USA hat die 2-, und Brasilien die ein Millionen-Grenze überschritten. Chile und Peru streiten sich gerade noch um Platz drei.

 

 

26. Juni 2020

In den letzten Tagen waren wir sehr aktiv mit Fotos sortieren und kurze Filme machen und einschicken, Interview geben.

Blick bringt eine Reportage über uns und unser Leben. 

 

https://www.blick.ch/life/wohnen/leben-auf-raedern-schweizer-paar-reist-seit-20-jahren-im-lkw-um-die-welt-id15955114.html

 

Paraguay will trotz stark ansteigenden Fallzahlen, gestern 140, am 06. Juli die Phase 4 starten.

 

Brasilien und die USA auch da nur steigende Zahlen.

 

Wobei Brasilien letzte Woche die Nase vorne hatte und Mexiko gerade auf's Gaspedal drückt. 

 

27. Juni 2020

Wir sind (fast) sprachlos, so viele positive Reaktionen auf unseren Beitrag im Blick. Herzlichen Dank an alle.

Natürlich gibt es auch den einen oder anderen negativen Spruch, oder E-Mail, aber damit muss man umgehen können und das tun wir. Es ist halt doch schön wenn man sagen kann: "i bi ä Schwiizer."

 

Paraguay: Jetzt geht's aber hier so richtig los. Heute Samstag wurden 231 neue positive Personen registriert und zwei weitere Tote sind zu beklagen. Die Warteliste der im nahen Ausland lebenden Paraguayern betrug im April 25'000. Bis jetzt konnten 8'500 nach Paraguay zurückkehren. Da fast 80% aus Brasilien kommen, ist es also nicht verwunderlich, dass es so viele neue positive Fälle gibt.

 

Die die einreisen, müssen allesamt in eine 14-tägige Quarantäne. Sie haben zwei Optionen. Kaserne, diese ist gratis, oder Hotel, 100 $ pro Tag. In den 14 Tagen darf das Zimmer nicht verlassen werden. Das Essen wird den Leuten, in Wegwerfer-Geschirr, vor die Zimmertüre gestellt. Die Fenster sind so präpariert, dass diese nur einen Spalt geöffnet werden können. 

 

 

Ein Ereignis der besonders schlimmen Sorte.

Eine Elfjährige wurde gestern Mutter. Missbraucht und geschwängert von einem 14-Jährigen welcher im selben Haushalt wohnt, mit der Kleinen aber nicht Verwandt sein soll. Es ist einfach nur zum K....Hier in Paraguay bekommen immer wieder 11-14-Jährige Babys. Die Straffen sind viel zu tief. Man müsste diese Typen allesamt kastrieren. Vor etwa 3 Wochen wurde ein Mann verhaftet der die drei Jahre junge Stieftochter vergewaltigte. So etwas macht nicht traurig sondern wütend. In der ersten zwei Monaten des Lockdown stiegen die häusliche Gewalt und die Vergewaltigungen um das Mehrfache. 

 

Sonntag, 28. Juni 2020

Das sieht doch alles andere als gut aus! Bin mal gespannt wie das hier weiter geht.

 

Schweiz: Auch hier steigen die Zahlen wieder.  Gestern 62, vorgestern 67 neu infizierte Personen. Offene Grenzen und Läden. Veranstaltungen und Partys sind erlaubt, was die jungen Menschen natürlich ausnützen. Von Abstand und Maskentragen keine Rede. Frage an Marcel Tanner; Epidemiologe und Mitglied der Taskforce: Sind wir beim schwedischen Modell angelangt ? Antwort: Nein, das kann man so nicht sagen....okay!

 

Argentinien, Uruguay, Bolivien und auch Paraguay haben sehr früh zugemacht. Die neu Infizierten hielten sich in allen Ländern, mehr oder weniger, in tiefen Bereichen. Dies hat sich in den letzten drei Wochen, seit Phase 3 eingeläutet wurde, aber stark verändert. Überall steigen die Zahlen, und zwar stark. Argentiniens Hauptstadt geht wieder in den Lockdown. Laut des Präsidenten müsse man den Rest Argentiniens vor Buenos Aires schützen, derweil der Rest des Landes in Phase 5 angelangt ist. Laut unseren bekannten in Trelew "volvemos a la nueva normalidad."

 

Mexico-Stadt auch da werden Lockerungen zugelassen. Nächste Woche sollen verschiedene Betriebe in begrenztem Umfang wieder öffnen dürfen.

 

30. Juni 2030

 

Schweiz: Hier schrillen bereits wieder die Alarmglocken, 137 positiv getestete Personen.

EU hebt Einreiseverbote für 14 Drittstaaten auf

Reisende aus den USA und den meisten anderen Ländern dürfen nach einem Beschluss der EU-Staaten weiter nicht in die EU einreisen. Für sie werden die in der Coronakrise eingeführten Einreisebeschränkungen über den 1. Juli hinaus aufrechterhalten.

 

Die EU-Staaten entschieden, dass ab Mittwoch nur Menschen aus 14 Ländern wieder einreisen dürfen. Die Liste soll alle zwei Wochen überarbeitet werden, wie der Rat der EU-Staaten erklärte.

 

Bislang sind Algerien, Australien, Kanada, Georgien, Japan, Montenegro, Marokko, Neuseeland, Ruanda, Serbien, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay auf der Liste. Zusätzlich wird China genannt – das Land muss aber noch zusagen, dass auch EU-Bürger dort einreisen dürfen.

 

Balkan eventuell neuer Hotspot?

Man blickt beunruhigt auf die epidemiologische Lage in Serbien. Mindestens sieben Einreisende sind laut BAG positiv auf das Virus getestet worden. Nicht nur in Serbien steigen die Fallzahlen – in den anderen Westbalkanstaaten sieht es ähnlich aus. 

 

Tennis

Der Tennis-Weltranglistenerste Novak Djokovic ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Betroffen ist auch seine Ehefrau Jelena.

Er ist damit der vierte Spieler, der sich bei der von ihm selbst organisierten Adria-Tour in Belgrad und Zadar/Kroatien angesteckt hat. Zuvor waren bereits die positiven Fälle von Grigor Dimitrow (Bulgarien), Borna Coric (Kroatien) und Viktor Troicki (Serbien) bekannt geworden.

 

 

Wettermässig ist hier zurzeit einiges los. Von kühlen 8 Grad, vor zwei Tagen, zu heute 21 Grad. Dementsprechend haben wir natürlich tolle Sonnenuntergänge und Aufgänge.

 

Morgens sieht es dann mal so aus...

 

...oder so, und Loca muss natürlich immer ins Bild latschen, was dann bei einem Panoramafoto so aussieht.

 

So, das war's dann auch schon wieder. Ein weiterer Corona-Monat geht zu Ende. Hoffentlich geht es hier bald aufwärts, so langsam aber sicher haben auch wir die Nase voll.

 

Hier die letzten Zahlen im Juni von Paraguay

 

 

 

Mal schauen was uns der Juli bringt, ausser dem Winter... definitiv kühlere Wassertemperaturen. Aber was sind schon 16 Grad für eine Schweizer-Wasserratte ?

 

 

 

Hier geht's zum Juli

 

Hier zurück zum Mai